Elementare Musikpädagogik

Lehrkräfte im Bereich Elementarmusikpädagogik:

Kai Armbruster, Monika Opferkuch, Katrin Mummenthaler, Astrid Schlumberger , Axel Schlumberger

Janko Woltersmann 5Musikgarten I + II

Kurs 1: Eltern-Kind-Gruppe für Kinder ab 18 Monaten bis ca. 3 Jahren
Kurs 2: Eltern-Kind-Gruppe für Kinder ab 3 Jahren bis ca. 4 Jahren
Aktives Musizieren ist ein wichtiger Teil unseres Lebens. Je früher Kinder an Musik herangeführt werden, um so stärker werden die von Natur aus gegebenen Veranlagungen geweckt und gefördert. Im Musikgarten haben Kinder die Möglichkeit, ohne vorgegebene Leistungserwartung Musik aufzunehmen und diese selbst zu gestalten. Sie lernen vorwiegend im Spiel und in der Bewegung. Alle Kinder sind musikalisch und haben eine angeborene Fähigkeit zum Singen und zur rhythmischen Bewegung. Sie sind fähig, Musik wahrzunehmen, sie zu genießen und sich selbst musikalisch auszudrücken. Der Musikgarten ist ein idealer Einstieg in die Musikschule.
 
Inhaltliche Schwerpunkte:

* Singen von kindgerechten Liedern
* Elementare, rhythmische Erfahrungen im Instrumentalspiel (mit Glöckchen, Trommeln, Claves)
* Anregung von Phantasie und Kreativität durch Fingerspiele und Sprechverse)
* Bewegung zur Musik mit leichten Tänzen
* Stärkung des Selbstvertrauens und Schulung des Sozialverhaltens.


Kurseinstieg nach Absprache - in der Gruppe von bis zu 8 Eltern-Kind-Paaren
1x wöchentlich 30 Minuten  (Musikgarten I), 45 Minuten (Musikgarten II)


Musikalische Früherziehung (MFE)


Kurs 1: für Kinder ab 4 Jahren

Dieser Kurs beginnt in der Regel zwei Jahre vor Schuleintritt. Mädchen und Jungen können hierbei in altersgerechter Weise viele musikalische Bereiche kennen- und für sich entdecken lernen:
* Singen und Sprachspiele
* Elementares Instrumentenspiel
* Bewegung und Tanz
* Schulung des Hörens
* Grundlegende Inhalte der Musiklehre
* Instrumenteninformation

Ein besonderes Anliegen des Unterrichts ist es, mit dem fachlichen Lernen zugleich den allgemeinen Bedürfnissen und Verhaltensweisen des Kindes gerecht zu werden und darüber hinaus das soziale Verhalten des Kindes in der Gruppe zu fördern. Wesentliche Bedeutung erlangen dabei:

* Entfaltung der Phantasie
* Sensibilisierung der Sinne
* Freude am gemeinsamen Musizieren und Tanzen

Die MFE ab 4 Jahren ist ein:
* 2jähriges Unterrichtangebot
* in der Gruppe mit 8 - 12 Kindern
* 1x wöchentlich 60 Minuten
* vormittags oder nachmittags

Als Unterrichtsorte  sind vorgesehen:
* Musikschule, An der Stadtkirche 
* Kindertagesstätte St. Verena, Hüfingen
* Kindergarten Neudingen
* Kindergarten Pfohren
* Kindergarten Maria Frieden, Wolterdingen
* Kindertagesstätte Bräunlingen
* Kindertagesstätte Wunderfitz
* Kindergarten Aufen
* Kindergarten Unterbaldingen

 
Musikwelt


für Grundschulkinder ab 6 Jahre

Hier können  Kinder, die  evtl.  noch nicht wissen, welches Instrument sie einmal lernen möchten, innerhalb des morgendlichen Schulunterrichts grundlegende musikalische Erfahrungen machen und eine Orientierungshilfe für einen weiteren Weg mit Musik finden. Die Inhalte sind den Bedürfnissen der Altersgruppe angepasst.

* Singen und Sprachspiele
* Solmisation + Rhythmussprache
* Elementares Instrumentenspiel
* Bewegung und Tanz
* Differenziertes Hören
* Grundlegende Inhalte der Musiklehre
* Erstes Instrumentalspiel auf der Blockflöte bzw. dem Akkordeon

Zum fachlich orientierten Lernen kommen weitere allgemein verhaltensorientierte Zielsetzungen hinzu.Nach dem Besuch der Musikwelt kann sich das Kind für einen fortführenden (Instrumental-)Unterricht an der Musikschule entscheiden.

* 1-2jähriges Unterrichtangebot
* in der Gruppe mit 10-15 Kindern
* 1x wöchentlich 45 Minuten
* vormittags in Randstunden des Schulunterrichts

Unterrichtsorte sind
* Erich Kästner Schule (Allmendshofen)
* Eichendorffschule 

(Foto: VdM/Janko Woltersmann)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen