Neuigkeiten aus der Musikschule

Musikschule aktiv am "Weihnachtswäldchen"

Adventsmatinee im Altenheim St. Michael

Konzert "Musik aus Ungarn" ein großer Erfolg

Noch Anmeldung möglich - freie Plätze

Bilder vom Konzert zum Schuljahresende am 22.7.2018

Musikschüler spielen an der Musikhochschule Trossingen

Schulband und das Saxofonensemble spielen beim Weihnachtswäldchen

Die Schulband der Musikschule "Seven Heaven" betritt die Bühne auf dem Weihnachtswäldchen der Hofbibliothek am Samstag, 15.12. um 14.00 Uhr. Gespielt werden deutsche Pop Songs und Hip-Hop Klassiker für Junge und Junggebliebene.
Am Sonntag 16.12. spielt dann ab 16 Uhr das bekannte Saxofonensemble der Musikschule.

IMG 0769 klein


Musikschule spielt für Generationen

Eine vorweihnachtliche Matinee im Altenheim St. Michael
Jedes Jahr am 2. Adventssonntag veranstaltet die Musikschule Donaueschingen eine adventliche Matinee im Foyer des Altenheims St. Michael, die auch am vergangenen Sonntag, dem 9. Dezember 2018 um 10.30 Uhr wieder mit einem interessanten, hörenswerten Programm stattfand. Schülerinnen und Schüler der Musikschule, sowie die Veeh-Harfen Gruppe des Altenheims gestalteten in Ensembles und als Solisten einen musikalischen Bogen, der sich von traditionellen Weihnachtsliedern und klassischer Musik über Folklore bis hin zur heutigen Popmusik spannte.


Freie Plätze

Es können derzeit noch einige wenige freie Plätze für Blockflöte sowie im Streicher- und Bläserbereich vergeben werden.
Information und Anmeldung im Sekretariat der Musikschule:
Tel: 0771 3004
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Musik aus Ungarn - Konzert der Musikschule

Konzert „Musik aus Ungarn“ im Rahmen des 25-jährigen Städtepartnerschaftsjubiläums Vác-Donaueschingen

Am vergangenen Freitag stand das Thema Ungarn im Mittelpunkt des Vorspiels der Donaueschinger Musikschüler. Das Konzert, das im vollbesetzten Musikschulsaal stattfand, wurde von der Musikschule in Kooperation mit dem Kulturamt und der Deutsch-Ungarischen Gesellschaft im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums mit der ungarischen Partnerstadt Vác organisiert.
Passend zum Anlass war das Vorspiel von Kompositionsausschnitten eines der wohl bekanntesten ungarischen Komponisten, Bela Bartók geprägt. Aber auch Werke anderer ungarischer Komponisten wie u.a. György Kurtág, Jenö Takács und Alexandre Tansman tauchte die Zuhörer für eine Weile in das Gefühl ungarischer Lebensart ein.
Die Schüler boten ein abwechslungsreiches Programm mit perfekt einstudierten Instrumentalbeiträgen von Klavier, Querflöte, Blockflöte, Horn, Harfe und Geige, sowohl solistisch als auch im Ensemble.
Als Dankeschön für das fleißige Üben und die tollen Auftritte erhielten alle Musikschüler und deren Lehrer ein kleines ungarisches Präsent.

Konzert Vac


Klingend in die Sommerferien

Das Konzert zum Schuljahresende war ein großer Erfolg


Bilder: Jürgen Müller


Klavierschüler der Musikschule spielen an der Musikhochschule Trossingen

Im Rahmen der Kooperation zwischen der Musikschule Donaueschingen und der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen hat am 23. Juni 2018 in der Kleinen Aula der Musikhochschule ein Konzert der Schüler/innen der Musikschule Donaueschingen stattgefunden.
Dieses Konzert schloss das Seminar „Neue Musik für junge Klavierspieler“ von Prof. Thomas Kabisch und Michael Kanczyk ab. Im Programm standen Werke von Bartók, Kurtág, Satie, Webern, Schönberg, Tansman u. a.
In diesem Projekt hatten die Schüler/innen die Möglichkeit, selten gespielte Klavierliteratur kennen zu lernen, die sie auch sehr überzeugend präsentiert hatten.

Am Konzert haben teilgenommen: Emma Bury, Antonius Hall, Eleysa Yazici, Bera Yazici, Kayra Yazici, Sofia Preiss, Yasin Yurtseven, Lisa-Sophie Panzini, Tobias Frick, Inga Bronk, Dario Scherzinger, Benedikt Frick, Paul Bury, Luca Sagcob

Klavierschueler Trossingen kl



Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen